Tennisschule

Wir als Tennisschule versuchen eine breite Masse an Tennisinteressierten zu erreichen. Mit modernen Trainingsmethoden  innovativen und zeitgemäßen Ideen und einem engagiertem Team (qualifizierte und spielstarke Trainer) wird gewährleistet  dass das Angebot individuell auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene abgestimmt wird.

Motto

  • Spielorientiertes Training  das Spaß macht und Freude am Leistungssport weckt.

Trainingsangebote (ganzjährig)

  • Einzel / Zweier / Gruppentraining
  • Schwerpunkttraining (u.a. Aufschlagtraining)
  • Ballmaschinentraining
  • Training in Großgruppen (Tennis AGs)
  • Play and Stay Training
  • Ballschule (u.a. koordinatives Training)
  • Sonder Trainingseinheiten: Work Shops
  • Training zur Mannschaftszusammenführung
  • Senioren Tennis Training (besonders auf die Altersgruppe ab 60 abgestimmt)
  • Intensiv Training (zeitlich länger)

Events

  • Familien Tennis Tag
  • Altersübergreifende Turniere (OADM Cup)
  • Kooperation mit Schulen
  • Tennis Camps
  • Jugend Mehr-Disziplinen Turniere (u.a. Soccer Tennis Team Cup)
  • Freundschaftsspiele
  • Senioren Turniere (Zweikampf Boule Tennis Team Cup)
  • Vorbereitung auf die Medenspiele (Fahrten, z.B. Mallorca, Pfalz, Mainz u.s.w.)
Tennisschule Mitch Del Valle
22. September 2021Slider / Startseite / Team Tennis / Tennisschule / Jugend / Team Tennis JugendNach 6 gewonnenen Spielen reiste man als Tabellenerster am 7. Spieltag zum Tabellenzweiten TC Bremthal, dem aufgrund eines Punktverlustes (Unentschieden gegen Hattersheim) nur ein Sieg zum Aufstieg verhelfen würde. Unserer Mannschaft war der Luxus vorbehalten, dass auch „nur“ ein Unentschieden reichen würde, um den Aufstieg perfekt zu machen. Selbstverständlich gingen die Jungs mit dem klaren Ziel in den Spieltag, auch das letzte Spiel für sich zu entscheiden.   Der TCL trat (verletzungsbedingt) nicht in Bestbesetzung an. Chefcoach Mitch ersetzte Tim Albicker durch Daniel Senko (Jugendspieler), der einen Tag zuvor einen wichtigen Sieg bei der U18 feiern konnte und daher mit großem Selbstvertrauen in den Eppsteiner Wald reiste. Das finale Aufgebot hieß also Oliver Lorey, Janik Lutz, Benedikt Petrovic, Daniel Senko. Tim Albicker ließ sich einen Einsatz im Doppel offen. Janik Lutz gewann in seiner unnachahmlichen Art (krachende Grundschläge + volles Risiko) sein Match 6:4 6:4. Abzüge in der B-Note gab es allerdings für die Anreise mit nur einem einsatzfähigen Schläger – dafür aber mit Besaitungsmanschine im Kofferraum. Daniel Senko verlor eine Nervenschlacht denkbar knapp im Champions Tie-Break. Somit stand es nach der ersten Runde 1:1. Jetzt waren YoungGun Benedikt Petrovic (16 Jahre) und ungeschlagener Routinier Oliver Lorey (31) an der Reihe. Ein Punkt musste dringend her um in den abschließenden Doppeln nicht unter Druck zu geraten. Beide lieferten. Benedikt konnte den ersten Satz klar 6:1 für sich entscheiden und auch Olli dominierte seinen Gegner und verbuchte den ersten Satz mit 6:2. Benedikt überraschte selbst den erfahrenen Chefcoach Mitch. Mit einer sehr positiven Ausstrahlung, durchgängiger Kampfbereitschaft und großem Variantenreichtum gewann er den zweiten Satz 6:2 und schlug seinen völlig überforderten Gegner schlussendlich hochverdient. Vom kräftezehrenden, tennisreichen Vortag sichtlich gezeichnet, musste Olli im zweiten Satz hauptsächlich über Erfahrung, Kampf und Nervenstärke kommen. Am Ende machte er nochmal spannend, gewann aber schlussendlich souverän, auch dank Stop & Lob, den 2. Satz mit 7:5 und machte damit den entscheidenen Punkt perfekt.   Die Doppel wurden von Benedikt/Janik sowie Daniel/Tim gespielt. Janik und Benedikt konnten die Spannung leider nicht hochhalten und verloren ihr Doppel. Das Doppel Senko/Albicker lieferte allerdings ein tolles Spiel und sorgte mit einem dramatischen 13:11 im Champions Tie-Break für den 7 Sieg im 7 Spiel und somit einen gelungenen Abschluss einer sehr positiven Saison. Erfolgs-Team mit Chefcoach und Team-Chef  Mitch    Von links Janik, Benedikt, Mitch, Tim, Oli und Daniel      [...]